Geld wechseln – Darauf sollten Sie achten



Wer seinen Urlaub in Nicht-Euro-Ländern macht, muss den Euro in eine Fremdwährung umtauschen. Der Umtausch der heimischen Währung in eine andere Landeswährung kann bei einer falschen Vorgehensweise hohe Kosten verursachen. Um im Urlaub auf unnötige Kosten zu verzichten, müssen einige Besonderheiten beim Geld wechseln beachtet werden. Am Besten eignet sich ein Geldwechsel Mix aus verschiedenen Alternativen. Zudem ist der Geldwechsel im Internet eine praktische und kostengünstige Methode.

Geldwechsel vor Ort

Das Geld wechseln beim örtlichen Kreditinstitut ist in der Regel teurer, als im Urlaubsort. Jedoch ist es zu vermeiden, ohne Bargeld in ein Land zu reisen. Aus diesem Grund sollte ein kleiner Geldbetrag bereits im Heimatland gewechselt werden. Auf diese Weise muss nicht als Erstes ein Geldautomat oder eine Wechselstube im Urlaubsland gesucht werden.



An Flughäfen ist das Geldwechseln günstiger als bei den herkömmlichen Banken. Ein kleiner Betrag für den ersten Urlaubstag kann also ohne Probleme am Flughafen umgetauscht werden. Wenn es im Zielland nicht möglich ist einen Geldumtausch vorzunehmen, dann muss das ganze Geld selbstverständlich schon zuhause umgetauscht werden.



Geld wechseln im Ausland

Im Ausland sind meistens Wechselstuben vorhanden. Bei dieser Form des Geldumtausches ist jedoch ein Vergleich notwendig. Oftmals sind die Umtauschgebühren hoch, da die Betreiber auf Touristen fixiert sind.

Eine weitere Möglichkeit ist das Abheben im Ausland. Hierfür kann die Girocard oder die Kreditkarte genutzt werden. Bei der Girocard fallen für jede Abhebung Kosten an. Viele Kreditanbieter unterscheiden oftmals zwischen Kosten für Abhebungen in Fremdwährungen und in Euro. So können die Kosten für Fremdwährungen deutlich höher ausfallen.

Online Geld wechseln

Eine weitere Möglichkeit für das Geld tauschen sind Online Anbieter. Bei dieser Variante sind die Kosten beim Geldwechsel in der Regel geringer als bei örtlichen Banken oder im Ausland. Zudem bietet der Geldumtausch im Internet Sicherheit für den Urlaub. So müssen sich die Reisenden im Urlaub keine Geldsorgen machen.

Vorteile vom Online Geldwechsel

Wer im Internet sein Geld für den nächsten Urlaub wechselt, profitiert von vielen Vorteilen:

  • Kosten Sparen – Gebühren sind online oftmals günstiger als bei Direktbanken
  • Serviceleistungen – Online Anbieter schicken die gewünschte Währung nach Hause.
  • Kostenlose Abholung – Das Reisegeld kann in Filialen oder an ausgewählten Flughäfen abgeholt werden.

Ein zuverlässiger Online Anbieter ist zum Beispiel Travelex. Dieser Anbieter punktet mit seinen vielen Leistungen und bietet 41 verschiedene Fremdwährungen an. Geldsummen bis 2499 Euro werden zu dem Kunden nach Hause geliefert. Größere Summen können am Flughafen abgeholt werden. Ein weiterer Online Anbieter ist die Reisebank

Prepaid Masterkarte Online bestellen

Einige Online Anbieter wechseln da Geld nicht nur in Bargeld um. sondern bieten eine spezielle Prepaid Kreditkarte an. Diese Kreditkarte ist für Menschen geeignet, die lieber auf Bargeld im Urlaub verzichten. Diese Kreditkarten sind oftmals in Währungen wie zum Beispiel US-Dollar, Britischen Pfund und Euro verfügbar.

Der Vorteil bei einer solchen Prepaid Kreditkarte ist, dass diese nicht mit dem Bankkonto verbunden ist. Auf diese Weise ist auf den Reisen mehr Sicherheit geboten. Zudem kann diese Prepaid Kreditkarte immer wieder aufgeladen werden.

Online Geldwechseln in fünf Schritten

Der Online Geldwechsel kann bequem von zuhause durchgeführt werden. Ihre gewünschte Währung können Sie über die Website des jeweiligen Online Anbieters in den folgenden fünf Schritten wechseln:

  • Währung und die jeweilige Summe angeben
  • Liefertermin auswählen
  • Persönliche Daten angeben
  • Per Banküberweisung, Mastercard oder Visa überweisen
  • Bestellung überprüfen und freigeben


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.